Bauanleitung für ein Terrarium ~ Holz Terrarium ~ Zu Beginn sollte man über die Bedürfnisse seiner zu pflegenden Tierart bescheid wissen um seinen neuen Mitbewohner ein schönes und passendes Terraium zu bauen! Bei Nattern ( z.B.Kornnattern, Schönnattern, Bullennattern.... ) sollte das Terra eher  in die Höhe gehen als das man hierbei auf große Bodenfläche achtet da die meisten Natternarten gerne klettern. ( Beispielmasse LxBxH --> 150x100x200 ) Bei Boas sollte man beachten das diese sehr "Kriechfreudig" sind und daher ein Terra mit größer Bodenfläche benötigen.  ( Beispielmasse LxBxH --> 170x100x80 ) So...genug Theorie! Jetzt geht es ans Einkaufen! Unsere Einkaufsliste sieht wie folgt aus! ( Wir nehmen an wir bauen unser Boa Terrarium noch einmal;)  )     OSB Platten (In den gewünschten Maßen)     Holzschrauben (In der richtigen Länge!!!!!!)     Silikon & Akryl     Abflussiebe     Lack auf Wasserbasis     PVC Boden     Styropor in verschiedenen Stärken     Wandputz ( GOLDBAND )     W-Profiele ( oder Glaslaufschienen für 4mm Glas )     4mm Floatglasscheiben in der passenden Größe Nun zum Bau! Zuerst habe ich bei unserem Schreiner die Platten schon alle auf Maß bestellt! Solltet ihr das nicht machen, auch kein Problem! Einfach Platten aus dem Baumarkt kaufen und mit der Stich- oder Kreissäge auf die gewünschte Größe zusägen. Zuerst Baut man den Rahmen zusammen indem man Deckel, Boden und die beiden Seitenteile miteinander verschraubt. Wenn das geschehen ist, Schraubt man von hinten die Rückplatte dagegen und schon ist der Größte Teil der Arbeit geschehen, Das Grundgerüst steht!!!! Jetzt spritzt man ( Also zumindest ich mache das so ) mit dem Silikon alle Ecken und Fugen aus, so das kein Wasser mehr aus den Fugen  laufen kann und keine Wärme entweichen kann. Während das Silikon trocknet Bohre ich mit der Lochfräse 3 Löcher in jeweils ein Seitenteil! Auf der einen Seite mach ich die Löcher oben, auf der anderen Seite unten. So das eine Luftzirkulation entsteht.Dann klebe ich mit Silikon von INNEN die Abflussiebe rein und fertig sind unsere Lüftungslöcher ( somit kann der "Insasse" das Lüftungsgitter nicht herausdrücken!)! Nachdem das Silikon getrocknet ist kann man ( wenn man will ) Aus dem Styropor eine Landschaft mit Felsvorsprüngen und Höhlen nachbauen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt! Man schneidet die groben formen aus dem Styropor heraus und verklebt diese Schichtweise mit dem Silikon. Wenn man dann einmal ein Felsgebilde erstellt hat passt man es ins Terra ein und verklebt es wiedrrum mit Silikon an die Aussenwände des Terras. Die Oberste Fuge jedoch spritzt man dann mit Acryl aus, da Acyl überstreichbar ist! So...Felsenkulisse erstellt und eingebaut! Jetzt kommt es auf euren Geschmack an! Man kann die Felsenlandschaft mit dem Schleifpapier schön abrunden, Fugen und Risse einarbeiten und die Oberfläche dadurch eher glatt erscheinen lassen oder man verputzt die Styroporlandschaft mit dem Putz und schafft dadurch eine raue Oberfläche ( Aber Vorsicht!!! Ich habe die Erfahrung gemacht das wenn man alles verputzen will, sollte man die Liegeflächen aussparen und nur lackieren!!! Weil man sonst niemals die Liegeflächen sauber bekommt! ) Das ist auch erledigt... dann lackieren wir alles mit unserem Lack um das Holz vor Wasser zu schützen ( Normal macht den puren OSB platten Wasser auch nichts aus.... aber lackiert is man sicherer das nichts passiert und man kann die Farbe seiner Wahl benutzen ) Wir kommen zum Boden. ICH persönlich habe damals einen Industrikautschuklack für Fußböden gekauft und meinen Boden damit lackiert!!!! Bitte lasst das! Erstens mal ist der Lack sehr teuer und zweitens bekommt man damit die Unebenheiten der OSB Platten nicht weg und somit kann sich in den Vertiefungen immer Dreck sammeln den man da nie mehr raus bekommt!!!!!Jetzt mache ich meine Böden immer mit PVC Boden  aus dem Baumarkt! Dazu misst man die Bodenfläche seines Terras aus geht in Baumarkt und holt sich vom günstigsten PVC Boden einfach das passende Stück! Dieses verklebe ich wieder mit Silikon am Boden. Die Fugen am Rand spritze ich ebenfalls mit Silikon aus! Jetzt geht es an die Glasfront! Da kann man wie man schon an meinen Terrarien sieht in verschiedensten Varianten bauen! Wir nehmen unser  kleines Quarantänebecken als Beispiel! Man klebt das Bodenstück zuerst rein und dann das Obere Frontstück und befestigt dieses mit Klebeband das es nicht runterfällt und der Kleber aushärten kann ( In diesem Fall war das so notwendig weil es ein Einbau in einen Schrank war! ). Wenn die FrontStücke fest sind kleben wir unsere W Profile darauf ( VORSICHT!!!! Darauf achten das die tiefere Laufschiene nach oben kommt und die nicht so tiefe nach unten!!! ). ja, soweit war es das dann... Beim Glaser anrufen, Scheiben bestellen einsetzen...FERTIG!!!!!
Alle meiner Terrarien habe ich selbst entworfen und gebaut. Das selber bauen seiner Terrarien gehört für mich einfach zun Hobby Terraristik und boas dazu! Ich baue meine Terrarien immer sehr gerne selber da ich dadurch Größe und Aufteilung der Terrarien selber bestimmen kann. Snakepit-SuRo / Bogner Andreas / Am Stadtpark 4 / 92237 Sulzbach-Rosenberg / Opf. / Bayern / Germany